Gruppierungen im Verein

Röckefrauen

Röckefrauen

Seit 1951 werden im Wessner Trachtenverein auch die Frauen als Mitglieder aufgenommen. Die Röckefrauen-Tracht besteht aus einem schwarzen Gwand mit einem Goldbesticken weißem Einsatz und dazu der Prienerhut. Das besondere am Wessner Röcke ist die hellblaue Schürze sie ist aus einem glatten Seidenstoff ohne Muster. Bei verschiedenen kirchlichen Anlässe wird auch ein bunter Einsatz mit passender Schürze getragen. Derzeit hat unser Verein etwa 35 Aktive Röckefrauen. Sie treffen sich nicht nur bei Trachtenfesten oder bei kirchlichen Festen, auch zum Handarbeiten, dort wird gestrickt, gestickt und gebastelt.

Mannerleut

Mannerleut

Das Festtagsgwand der Mannerleut ist der Forstgrüne Anzug, weißes Hemd, grünes Leibl, hellblaues Schmiesei oder grüne Krawatte und der Samthut mit Gamsbart. Zum Plattln und bei Trachtenfesten wird die kurze Lederhose mit dem Vereinsloiferl getragen. Die Mannerleut sind eine große Stütze und eine tragende Säule des Vereins. Mit Arbeitseinsätzen und der Beteiligung bei allen Festen unterstützen sie unseren Verein. Beim Kartenspiel und beim Hufeisenschmei- ßen, kommt auch die Geselligkeit nicht zu kurz.

Historische-Gruppe

Historische Gruppe

Mit der Gründung der Historischen Gruppe im Jahr 1976 wurde die Vielfalt der Trachten im Verein erweitert. Ein weiterer Personenkreis konnte für das Tragen der Tracht gewonnen werden. Die Tracht erinnert an die bäuerliche Tracht des 19. Jahrhunderts, welche individueller und farbenfroher als die Vereinstracht ist. Die aus der Historischen Gruppe entstandene Tanzgruppe pflegte über viele Jahre die Chiemgauer Volkstänze. Viele neue Mitglieder konnten in den letzten 40 Jahren gewonnen werden. Besonders seit 2013 erfreut sich die Gruppierung an vielen Neuzugängen. Aus diesen neuen Mitgliedern entsteht zurzeit wieder eine Tanzgruppe.

Kindergruppe und Jugendgruppe

Kindergruppe

Jugendgruppe

Die erste Kindergruppe des GTEV wurde 1966 zum 75-jährigen Gründungsfest ins Leben gerufen und ist seitdem ein sehr wichtiger Teil des Vereins. In der Kinder und Jugendarbeit wird die Basis für eine erfolgreiche Vereinsarbeit gelegt, wobei die Auftritte der Kinder - und Jugendgruppe einen wichtigen Bestandteil des Vereins – und Dorflebens darstellen. Die Jugendleiter versuchen, den Kindern und Jugendlichen unser chiemgauerisches Platteln und Drahn, die Tänze und Bräuche unserer Heimat positiv zu vermitteln. Im Vordergrund steht dabei die Freude am gemeinsamen Proben und Auftreten. Die Geselligkeit kommt dabei auch nicht zu kurz. Wer gerne mitmachen möchte, auch zum Gaufest 2016, kann sich gerne beim Jugendleiter melden.
Aktivitäten:
Platteln, Drahn, Tanzen und Singen, Preisplatteln, Musispuin, Klöpfeln,
Palmbuschenbinden, Wirtshausmusizieren, Hirtenspiel, Theaterspielen,
Ausflüge …

Aktive Gruppe

Aktive Gruppe

Die Aktive Gruppe besteht derzeit aus 25 jungen Dirndl und Buam. Übers Jahr verteilt werden ca. 25 Proben abgehalten in denen Dirndldrahn, Platteln und verschiedene Tänze geübt werden. Wir sind am Fasching, dem Trachten- und Musikantensommer, dem Dorf- und Gaufest, sowie an allen weiteren Veranstaltungen des Vereins beteiligt. Bei uns darf die Gaudi natürlich nicht zu kurz kommen. Geselliges Beisammensitzen und ein gemeinsamer Gang an die Bar nach den Auftritten gehören selbstverständlich dazu.

Wössner Bauerntheater

Wössner Bauerntheater

Das Wössner Bauerntheater wurde 1983 wieder gegründet und ist Teil des GTEV „D’Achentaler“ Unterwössen e.V. Seit der Wiedergründung wird fast jedes Jahr ein Stück gespielt. Meist spielen wir klassisches Bauerntheater. Ein besonders herausragendes Stück war und ist für uns Theaterer „S’Goldloch“ von Gustl Färbinger. Dieses Stück wurde bereits dreimal gespielt. 1985 war die Uraufführung und 1991 wurde das Stück wieder aufgeführt. 2003 wurde „S’Goldloch“ dann als Freilichtaufführung am Musikpavillon gespielt. Große Erfolge waren unter anderem auch „Die drei Eisbären“, „Die Ritter san los“ und „Der verkaufte Großvater“. Mia g’frein uns, dass mia Theaterer beim Gaufest 2016 mitwirken derfn und wünschen am Trachtenverein „D’Achentaler“ a guads Gelingen und a scheens Wetter.

Fahne

Fahne